Porträt, Lebenslauf

Persönliches

Adresse: Antaklesia, 6106 Werthenstein

Geburtsdatum: 20. Mai 1950

Zivilstand: verheiratet

Ehefrau: Elisabeth, geb. Iten

Kinder: 3 Töchter (Katrin, Corina, Claudia)

Grosskinder: 2 Enkelinnen (Sophie, Klara), 1 Enkel (Theodor)

Heimatort: Werthenstein

Aufgewachsen: in Werthenstein

Konfession: röm.-kath.

 

Schulen

1957 – 1964: Primarschule Werthenstein

1964 – 1971: Gymnasium Nuolen (Matura Typus A)

1971 – 1975: Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg i.Ue.

1976 – 1977: Rechtspraktikum am Amtsgericht Sursee und im Anwaltsbüro, Dr. Franz Wicki (Sursee)

1978: Anwaltspatent und Promotion zum Dr. iur. der Universität Freiburg (Dissertation: „Das Stimmrecht in der Schweiz, unter besonderer Berücksichtigung der kantonalrechtlichen Ausschlussgründe“)

1980: Notariatspatent

 

Berufliche Tätigkeit

1979: Eröffnung eines Anwaltsbüros in Luzern, zusammen mit Dr. Walther Unternährer

1989: Verlegung des Anwaltsbüros nach Werthenstein

1981 – 1995: Geschäftsführung RegioHER, Im Nebenamt Rechts- und Staatskundelehrer an verschiedenen Schulen

1985 – 1992: Präsident der IV-Kommission des Kantons Luzern

1989 – 1995: Verwaltungsratspräsident der Sportbahnen Marbachegg AG

1994 – 1995: Präsident des Verbandes für Wohnbau- und Eigentumsförderung

 

Politik

1972 – 1975: Präsident JCVP Amt Entlebuch

1979 – 1983: Schulpflegepräsident in Doppleschwand

1981 – 1989: Präsidiumsmitglied der CVP Kanton Luzern

1987 – 1995: Gemeindepräsident von Werthenstein

1989 – 1993: Präsident der CVP Kanton Luzern

1995 –2011: Regierungsrat des Kantons Luzern (bis 30. Juni 2003 Wirtschaftsdirektor, danach Bildungs- und Kulturdirektor)

2001: Schultheiss des Kantons Luzern

1997 – 2002: Mitglied der Generalversammlung EXPO.02

1997 – 2003: Präsident der Zentralschweizer Volkswirtschaftsdirektorenkonferenz

2002 – 2003: Präsident der Konferenz kantonaler Energiedirektoren

2004 – 2011: Mitglied des Vorstandes der Schweiz. Erziehungsdirektorenkonferenz EDK

2006: Schultheiss des Kantons Luzern

2010: Regierungspräsident des Kantons Luzern

 

Gesellschaft/Sport/Kultur/Besondere Interessen

1976 – 1985: Dirigent Männerchor Malters

1972 : Präsident der sozialen Baugenossenschaft Oberdorf Werthenstein

2000: Präsident OK Eidgenössisches Harmonika- und Akkordeon-Musikfest Luzern 2000

2001 – 2005: Präsident OK Eidgenössisches Schwingfest Luzern 2004

2005– 2008: Präsident Innerschweizerisches Schwing- und Älplerfest Wolhusen 2008

 

Lokalgeschichte / Volkskunde

Interesse an allen Sparten von Musik. Musiziert in freien Stunden auf seinem Schwyzerörgeli in der Ländlerformation Chäppelimusig Werthenstein

Mandate